Zum Hauptinhalt springen

Benennung einer Henriette-Lustig-Straße

Philipp Wohlfeil

interfraktioneller Antrag:

Das Bezirksamt wird ersucht, die künftige Straße zur Kietzgrabenbrücke, die von der Landjägerstraße abgeht nach der Gründerin des Wäschereigewerbes Henriette Lustig („Mutter Lustig“) zu benennen und damit an eine der bekanntesten Frauen der Berliner und unserer Bezirksgeschichte durch eine Straßenbenennung in der Nähe zu ihrer Wohn- und Arbeitsstätte dauerhaft zu gedenken.

Begründung:
Henriette Lustig, geborene Marie Frederique Adelaide Bock wurde am 3.2.1808 in Köpenick geboren und verstarb am 23.11.1888 in Köpenick. Bekannt war die 17fache Mutter auch unter dem Namen „Mutter Lustig“.
Sie betrieb ab 1835 die erste Lohnwäscherei und wurde damit zur Begründerin der Wäscherei als Gewerbe und Dienstleistung. In der Folgezeit entwickelte sich Köpenick zur „Waschküche“ Berlins. Einer ihrer größten Konkurrenten war der Unternehmer Julius Spindler, nach dem schon einige Benennungen im Bezirk erfolgten. An „Mutter Lustig“, die weit über die Bezirksgrenzen bekannt ist erinnert bisher nur eine Gedenktafel an ihrem ehemaligen Haus am Alten Markt 4 und die Skulptur Wäscherin. Es ist verwunderlich, dass bisher noch keine Straßenbenennung nach ihr als eine der populärsten Personen der Lokalgeschichte erfolgte.

Berlin, den 24.02.2014

Philipp Wohlfeil

Den aktuellen Stand der Anträge und Anfragen sowie weitere Informationen rund um die Bezirksverordnetenversammlung können Sie im bezirklichen Informationsystem Allris abfragen.

Kontakt:

Rathaus Treptow
Raum 205
Neue Krugallee 4,
12435 Berlin

Telefon: 030 533 76 07
E-Mail: mail@linksfraktion-tk.de

Sprechstunden:

Sprechzeiten nur nach Voranmeldung. Wir sind telefonisch oder online erreichbar. 

Montag: 15 - 18 Uhr
Dienstag: 12 - 17 Uhr
Donnerstag: 15 - 18 Uhr