Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Der Bezirk als soziale und ökologische Bürgerkommune

Treptow-Köpenick ist Berlins größter, grünster und in vielerlei Hinsicht auch schönster Bezirk. Wir wollen, dass das so bleibt und möchten die Lebensqualität weiter verbessern: umweltfreundlicher, bürgernäher und sozialer. Wir setzen uns dafür ein, dass die Bezirksverwaltung Sie und Ihre Probleme ernst nimmt und möchten mit Ihnen Kommunalpolitik machen, die kiezbezogen und weltoffen zugleich ist.

Aktuelle Meldungen


Aus dem Rathaus

Sportvereine durch neue Regel kaum betroffen

LINKE kämpft für umweltverträgliche Lösung Sportvereine sind durch die unter Umweltstadtrat Geschanowski (AfD) ausgearbeiteten und stark umstrittenen Steganlagenkonzeption wohl kaum betroffen. Laut Antwort des Bezirksamtes auf eine Anfrage von Philipp Wohlfeil, Fraktionsvorsitzender DIE LINKE, liegen lediglich vier Sportvereine und zwei sonstige... Weiterlesen


Linksfraktion

Initiativen zur BVV im September 2020

Alternative Planungen zum Grundschulstandort Rudower Straße | Ehrung für Verdienste in der Corona-Krise | Verkehrssicherheit an der Lohmühlenstraße verbessern | Internetzugänge auch in Hortgebäuden bereitstellen | Die sich Erhebende wieder aufstellen | Weitere Anträge mit der SPD-Fraktion: | Tempo 30 in der Schönblicker Straße | Südlicher... Weiterlesen


Aus dem Rathaus

Neue Infotafeln

Der sogenannte Kapp-Putsch jährte sich in diesem Jahr zum 100. Mal. Am 13. März 1920 versuchten rechtsgerichtete Militärs, die junge Weimarer Republik zu stürzen. Ein landesweit von Parteien und Gewerkschaften organisierter Generalstreik ließ den Putsch innerhalb weniger Tage zusammenbrechen. Zu den tragischen Ereignissen in unserem Bezirk gehörte... Weiterlesen


Aus dem Rathaus

Schausteller-Betriebe in den Spreepark?

LINKE fordert Ersatzflächen für ausfallende Feste Die Corona-Pandemie hat auch die Familienbetriebe der Schau­steller:innen hart getroffen. Diese sehen durch fehlende Einnahmen auf Festen und Großveranstaltungen ihre Existenz bedroht. Durch die temporäre Nutzung von bezirklichen Flächen könnte sich unter Beachtung der Hygienevorschriften ein... Weiterlesen


Aus dem Rathaus

Geld für Sprudel statt für Instandhaltung und Qualität des Essens

55.000 € für Betrieb der Wasserspender Für alle Grundschulen, Gemeinschaftsschulen, Förderzentren und ein Gymnasium beschafft das Bezirksamt Wasserspender. Das geht aus der Antwort auf eine Schriftliche Anfrage von Philipp Wohlfeil, Fraktionsvorsitzender DIE LINKE, hervor. Die Kosten für das Legen von Leitungen beziffert das Amt demnach auf 55 000... Weiterlesen


Aus dem Rathaus

Akteneinsich für Mieter:innen

Abwendungsverein­ba­rungen einsehbar Wenn Wohnhäuser in Millieuschutzgebieten die Besitzer:in wechseln sollen, hat das Bezirksamt ein Vorkaufsrecht, das die zukünftigen Besitzer:innen mit einer Abwendungsvereinbarung abwenden können, in der sie sich zu den Zielen des Millieuschutzes bekennen müssen. Diese Vereinbarung kann durch die derzeitigen... Weiterlesen


Aus dem Rathaus

Ablehnungsreflex bei der AfD

Trotz Erklärung will AfD den Sinn nicht verstehen Eigentlich ist es ganz einfach. Wenn die Kreuzung Kiefholzstraße und Elsenstraße so verändert wird, dass Radfahrende schneller die Kreuzung queren können, dann können nach rechts abbiegende Autos schneller und in größerer Anzahl von der Kiefholzstraße in Richtung Elsenbrücke fahren. Die Kreuzung... Weiterlesen


Aus dem Rathaus

Schildbürgerstreich an der Ortsteilgrenze

Eine Korrektur ist nicht geplant 17 Jahre nach der Fusion der Bezirke Treptow und Köpenick wurden jetzt Straßenschilder aufgestellt, die die ehemalige Bezirksgrenze zwischen Treptow und Köpenick markieren. „Es ist doch absurd, zwischen Ober- und Niederschöneweide Schilder aufzustellen, auf denen über dem Ortsteilnamen Köpenick bzw. Treptow... Weiterlesen


Aus dem Rathaus

Köpenicker Brücken-Bau-Geschehen

aktuelle Informationen von der zuständigen Senatsverwaltung Viele Köpenickerinnen und ­Köpenicker verfolgen das Baugeschehen an der Salvador-­Allende-Brücke und an der Langen Brücke, da die Brücken einen beachtlichen Einfluss auf das Verkehrsgeschehen in Köpenick haben. Immer wieder gibt es Fragen. Hier daher die neusten Auskünfte vom Herrn über... Weiterlesen


Aus dem Rathaus

Alternativen am Dorfanger Müggelheim werden geprüft

Bezirksamt offenbar zu einem Einlenken bereit Große Aufregung hat der Neubau ­einer Gasdruckregelstation auf dem Dorf­anger in Müggelheim verursacht. Anwohner:innen liefen Sturm gegen den schon begonnen Bau. Der Denkmalschutz des Dorfangers sei bei dem Neubau nicht ausreichend beachtet, die Anwohner:innen nicht eingebunden worden. Tatsächlich... Weiterlesen


Joshua Fehrenz

Kontakt:

Rathaus Treptow
Raum 205
Neue Krugallee 4,
12435 Berlin

Telefon: 030 533 76 07
Fax: 030 58 60 07 20
E-Mail: mail@linksfraktion-tk.de

Sprechstunden:

Sprechzeiten nur nach Voranmeldung. Wir sind telefonisch oder online erreichbar. 

Montag: 15 - 18 Uhr
Dienstag: 12 - 17 Uhr
Donnerstag: 15 - 18 Uhr

Termine:

  1. Treptow-Köpenick
    19:00 Uhr
    Berlin, Rathaus Treptow

    Fraktionssitzung - Anträge

    In meinen Kalender eintragen
  1. Treptow-Köpenick
    19:00 Uhr
    Berlin, Rathaus Treptow

    Fraktionssitzung - Drucksachen

    In meinen Kalender eintragen
  1. 16:30 - 22:00 Uhr
    Berlin, Rathaus Treptow

    Bezirksverordnetenversammlung:

    In meinen Kalender eintragen