Zum Hauptinhalt springen

Mieterfreundliches Altglasrecycling erhalten

Marina Borkenhagen

Interfraktioneller Antrag     

Dem Bezirksamt wird empfohlen, sich dafür einzusetzen, dass die wohnhausbezogene Aufstellung von Altglasrecycling-Behältern ("Hol-System") wieder eingeführt wird oder der Modellversuch dahingehend geändert wird, dass ein modifiziertes haushaltsnahes Trennsystem des Buntglases entwickelt wird.

Begründung:
Ende des letzten Jahres wurden aufgrund einer Vereinbarung zwischen der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und der zuständigen Entsorgungsfirma in den Bezirken Treptow-Köpenick, Lichtenberg und Marzahn-Hellersdorf die Glasrecyclingtonnen aus den Müllsammelstellen von Wohnhäusern entfernt. Stattdessen sollen die Mieterinnen und Mieter ihr Altglas zu weiter entfernten Sammelcontainerstellen ("Bringsystem") bringen. Oft ist dies mit einer erheblichen Wegstrecke verbunden. Insbesondere für ältere und/ oder mobilitätseingeschränkte Mieterinnen und Mieter ist dieser Zustand nicht akzeptabel.

Somit wird das Ziel einer nachhaltigen Recyclingpolitik erschwert und ist abfallwirtschaftlich ein falsches Signal! Zumal die Verbraucher bereits mit dem "Grünen Punkt" für eine sachgerechte Entsorgung bezahlt haben.

Zu kritisieren ist zudem, dass in der Arbeitsgruppe "Glas" des Senats keine Bezirksvertreter mitarbeiten, obwohl diese für die Ausweisung weiterer Iglu-Standorte zuständig sind. Auch waren weitere Akteure, auf die es in der Sammelkette ankommt, wie z.B. der Berliner Mieterverein e.V., die Wohnungsbaugenossenschaften und -gesellschaften, die Naturschutzverbände, nicht in der AG "Glas" vertreten.

Da bei der wohnortnahen Entsorgung nur eine Tonne für Buntglas vorhanden war, ist es zur nichttrennbaren Vermischung von Grün- und Braunglas gekommen, zusätzlich gelangte Restmüll in die Tonnen. Ein Modell, Fehlwürfe zu vermeiden, könnte eine Trennung der Buntglastonnen sein. Hilfreich könnte zudem eine Gestaltung der Tonnen sein, die nur den Einwurf von Glasmüll zulässt.

Auch die Argumentation des Aufstellers, die Bruchglasbildung des "Holsystems" sei bedeutend höher, widerlegt ein aktuelles Gutachten, denn beide Systeme durchlaufen denselben Teilprozess.

In diesem Zusammenhang wird das Bezirksamt ersucht, dem veränderten Altglasentsorgungskonzept entgegen zu wirken, indem keine Flächen im öffentlichen Straßenland für weitere Glassammelcontainer ("Bringsystem") zur Verfügung gestellt werden.

 

Berlin TK, den 20.01.14

Philipp Wohlfeil
(Fraktionsvorsitzender)

und

Marina Borkenhagen

 

Drucksache VII/0616

Den aktuellen Stand der Anträge und Anfragen sowie weitere Informationen rund um die Bezirksverordnetenversammlung können Sie im bezirklichen Informationsystem Allris abfragen.

Kontakt:

Rathaus Treptow
Raum 205
Neue Krugallee 4,
12435 Berlin

Telefon: 030 533 76 07
E-Mail: mail@linksfraktion-tk.de

Sprechstunden:

Sprechzeiten nur nach Voranmeldung. Wir sind telefonisch oder online erreichbar. 

Montag: 15 - 18 Uhr
Dienstag: 12 - 17 Uhr
Donnerstag: 15 - 18 Uhr