Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Aus dem Rathaus

Gemeinschaftsschule am Güterbahnhof Köpenick Süd

Symbolbild Schule

50 Millionen Euro stehen für eine neue Integrierte Sekundarschule auf dem ehemaligen Güterbahnhof Köpenick Süd zusätzlich zur Investitionsplanung bereit.

Diese Schule soll jetzt zu einer Gemeinschaftsschule werden, hat die Bezirksverordnetenversammlung auf Antrag von DIE LINKE und SPD beschlossen.

„Diese Schulform erfreut sich immer stärkerer Beliebtheit, ist aber im nördlichen Teil von Treptow-Köpenick, entlang der S-Bahnlinie S3, bisher nicht vertreten“, erklärt Johann Eberlein, Sprecher für Schulpolitik. Statt separater Grund- und Sekundarschulen könne hier ein Gesamtschulkonzept von Grund auf gedacht werden, inklusive besonderer Bedarfe für diese Schulform.

Ein ganzes neues Stadtviertel mit etwa 1700 Wohnungen und Gewerbe wird auf dem ehemaligen Güterbahnhof in den nächsten Jahren entstehen. Dafür muss aber auch die Versorgung mit Schulplätzen, Kitas und sozialer Infrastruktur gesichert werden.

 


Den aktuellen Stand der Anträge und Anfragen sowie weitere Informationen rund um die Bezirksverordnetenversammlung können Sie im bezirklichen Informationsystem Allris abfragen.

Kontakt:

Rathaus Treptow
Raum 205
Neue Krugallee 4,
12435 Berlin

Telefon: 030  533 76 07
Fax: 030 58 60 07 20
E-Mail: mail@linksfraktion-tk.de

Sprechstunden:

Während der Ferien ist das Büro nur unregelmäßig besetzt. Bitte per E-Mail anmelden.

Montag: 15 - 18 Uhr
Dienstag: 12 - 17 Uhr
Donnerstag: 15 - 18 Uhr