Zum Hauptinhalt springen

Aus dem Rathaus

Neues von Eierhäuschen und Spreepark

Schiffsanleger soll dieses Jahr entstehen

Die Pläne für den einstigen Vergnügungspark im Berliner Plänterwald werden konkreter. Noch stehen Bauzäune, aber Trotz Corona-Pandemie und Engpässen bei Baustoffen soll noch in diesem Jahr die Sanierung des alten Eierhäuschens abgeschlossen werden.

„Hier können Familien Kaffee kochen“, damit warb das historische Eierhäuschen um 1900 herum um die nicht ganz so zahlungskräftigen Gäste.

Zusammen mit Spielplatz, Biergarten, Restaurantgarten und -terrasse soll ein Stufenensemble, bestehend aus 60 Beton-Sitzblöcken, künftig zum Verweilen am geplanten Haupteingang Ost einladen.

Dem neuen Konzept der stadteigenen Grün Berlin GmbH zufolge sind in dem traditionsreichen Gebäude heute ein Restaurant, ein Biergarten, aber auch vier Atelierwohnungen für Künstlerinnen sowie Ausstellungsräume geplant.

Dass Familien hier selbst Kaffee kochen können ist wohl nicht mehr vorgesehen.

Dem Vernehmen nach wird jetzt intensiv im Innenbereich gearbeitet. Dafür ist im Außenbereich schon ein toller Spielplatz zu sehen und selbst Fahrradbügel sind schon aufgestellt. Mit der Nutzung muss man sich eben noch etwas gedulden. Aber es wird noch ein weiteres Highlight geben. Ein 15 Meter langer öffentlicher Schiffsanleger soll ebenfalls noch in diesem Jahr fertig werden. Mit zusätzlichen Sitzgelegenheiten ausgestattet, können die Fahrgäste künftig auf diesem Steg auf ihre Schiffe warten und Erholungssuchende haben freien Blick auf die Spree.

Zu guter Letzt teilt die Grün GmbH mit, dass zeitgleich zu den laufenden Baumaßnahmen an den Planungen für das Englische Dorf und das Riesenrad gearbeitet wird. Diese sollen voraussichtlich bis Sommer der Öffentlichkeit präsentiert werden.

Edith Karge


Dieser Artikel erschien zuerst in Aus dem Rathaus vom 03.02.2022

Aus dem Rathaus ist die monatlich erscheinende Zeitung der BVV-Fraktion DIE LINKE, in der über aktuelle Themen der Bezirksversammlung und Kommunalpolitik berichtet wird. Sie wird als Einleger im Blättchen flächendeckend im Bezirk verteilt. Beide sind zudem auch kostenlos online erhältlich.

Um regelmäßig über die Neuerscheinung von Aus dem Rathaus und Blättchen informiert zu werden, abonnieren Sie unseren Newsletter oder folgen Sie uns auf FacebookTwitter oder  Instagram.

Verwandte Nachrichten

  1. 1. März 2022 Aus dem Rathaus und blättchen vom März 2022 sind da

Den aktuellen Stand der Anträge und Anfragen sowie weitere Informationen rund um die Bezirksverordnetenversammlung können Sie im bezirklichen Informationsystem Allris abfragen.

Kontakt:

Rathaus Treptow
Raum 205
Neue Krugallee 4,
12435 Berlin

Telefon: 030 533 76 07
E-Mail: mail@linksfraktion-tk.de

Sprechstunden:

Sprechzeiten nur nach Voranmeldung. Wir sind telefonisch oder online erreichbar. 

Montag: 15 - 18 Uhr
Dienstag: 12 - 17 Uhr
Donnerstag: 15 - 18 Uhr