Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Baumaßnahme Am Falkenberg - Verkehrssituation Rosestraße

Tino Oestreich

Schriftliche Anfragen VIII/0711

  1. Wie lange dauern die Bauarbeiten an der Straße Am Falkenberg nach heutigem Stand noch an?
  2. Was sind die Gründe für die Verzögerungen und fanden kontinuierlich Arbeiten statt?
  3. Ab wann wird die Rosestraße nicht mehr als Umleitungsstrecke benötigt?
  4. Wie sind die Erfahrungen mit der Rosestraße als Umleitungsstrecke?
  5. Wie sind die Erfahrungen mit dem versetzten Parken?
  6. Wurde damit der Parkdruck der Anwohnerinnen und Anwohner tatsächlich reduziert und kann das Bezirksamt die Häufung von Beschädigungen an parkenden Fahrzeugen bestätigen?
  7. Sind Fälle von Fahrerflucht bekannt?
  8. Gibt es Schlussfolgerungen für folgende Umleitungsmaßnahmen, die das Bezirksamt aus den Erfahrungen der oben genannten Umleitungsstrecke zieht?

gestellt am 02.01.2019

von Tino Oestreich

Das Bezirksamt antwortet am 24.01.2019

Wie lange dauern die Bauarbeiten an der Straße Am Falkenberg nach heutigem Stand noch an?
Was sind die Gründe für die Verzögerungen und fanden kontinuierlich Arbeiten statt?
Ab wann wird die Rosestraße nicht mehr als Umleitungsstrecke benötigt?

ln der Straße Am Falkenberg finden derzeit im Auftrag der Berliner Wasserbetriebe (BWB)
Arbeiten am Leitungsbestand der BWB statt. Diese Arbeiten erfolgen unter Vollsperrung der Straße Am Falkenberg. Der Fahrzeugverkehr (einschließlich Busverkehr) wird über die Rosestraße, Germanenstraße, Germanenplatz und Keltensteig umgeleitet. Der Abschluss dieser Maßnahme konnte nicht, wie geplant, zum Jahresende 2018 erfolgen, da zusätzliche Arbeiten, insbesondere am Frischwassernetz, erforderlich wurden. Ursprünglich war durch das Straßen- und Grünflächenamt beabsichtigt, im Nachgang zu den Arbeiten der Berliner Wasserbetriebe, den endgültigen Deckenschluss im Straßenbereich vorzunehmen, so dass die Verkehrsführung im Sinne der Umleitung zum Jahresende 2018 aufgehoben worden wäre. Da die Arbeiten der BerlinerWasserbetriebe noch bis März 2019 andauern, ist ein Straßenbau derzeit (auch witterungsbedingt) nicht möglich. Der Straßenbau im 3. BA ist nunmehr ab März/April 2019 vorgesehen. Die Verkehrsführung bleibt auch während der Straßenbauarbeiten weiter bestehen.

Wie sind die Erfahrungen mit der Rosestraße als Umleitungsstrecke?

Besondere Auffälligkeilen haben sich für den Allgemeinen Ordnungsdienst des Ordnungsamtes und das Straßen- und Grünflächenamt nicht ergeben.

Wie sind die Erfahrungen mit dem versetzten Parken?

Grundsätzlich haben sich auch hier keine besonderen Auffälligkeilen ergeben. Das Halteverbot wurde im Wesentlichen durch die Fahrzeugführer beachtet.

Wurde damit der Parkdruck der Anwohnerinnen und Anwohner tatsächlich reduziert und kann das Bezirksamt die Häufung von Beschädigungen an parkenden Fahrzeugen bestätigen?

Es ist davon auszugehen, dass sich der Parkdruck etwas reduziert hat. Eine Häufung von
Beschädigungen an parkenden Fahrzeugen ist dem Bezirksamt nicht bekannt.

Sind Fälle von Fahrerflucht bekannt?

Nein, Fälle von Fahrerflucht sind dem Bezirksamt nicht bekannt.

Gibt es Schlussfolgerungen für folgende Umleitungsmaßnahmen, die das Bezirksamt aus den Erfahrungen der oben genannten Umleitungsstrecke zieht?

Besondere Schlussfolgerungen gibt es für das Bezirksamt nicht. Obwohl eine solch lange
Bauzeit durch Maßnahmen der Berliner Wasserbetriebe als Verursacher nicht zu erwarten war, hatte das Straßen- und Grünflächenamt vor Beginn der Maßnahmen durchgesetzt, dass unter Kostenbeteiligung der Berliner Wasserbetriebe eine Ertüchtigung der Umleitungsstrecke, hier der Rosestraße, erfolgte.

Schriftliche Anfrage - SchA VIII/0711
 


Den aktuellen Stand der Anträge und Anfragen sowie weitere Informationen rund um die Bezirksverordnetenversammlung können Sie im bezirklichen Informationsystem Allris abfragen.

Kontakt:

Rathaus Treptow
Raum 205
Neue Krugallee 4,
12435 Berlin

Telefon: 030  533 76 07
Fax: 030 58 60 07 20
E-Mail: mail@linksfraktion-tk.de

Sprechstunden:

Montag: 15 - 18 Uhr
Dienstag: 12 - 17 Uhr
Donnerstag: 15 - 18 Uhr