Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Angebote für Kinder, Jugendliche und Familien im Ortsteil Altglienicke

Karin Kant

Schriftliche Anfrage VIII/1181

  1. Wie viele Kinder und Jugendliche zwischen 9 und 27 Jahren leben in der Bezirksregion Altglienicke?
  2. Welche Einrichtungen, Projekte nach § 11, 13.1 und § 16 des SGB VIII sind durch den Bezirk, das Land Berlin und / oder weitere Zuwendungsgeber in Altglienicke für Kinder, Jugendliche und Familien tätig?
  3. Wie sind die einzelnen Einrichtungen und Projekte finanziell und personell durch den Bezirk (inklusive FUA, Sofortmaßnahmen Integration etc.), durch das Land Berlin und / oder andere Zuwendungsgeber ausgestattet?
  4. Welche weiteren Förderungen, die auf Kinder, Jugendliche und Familien abzielen, fließen außerhalb von Förderungen im Rahmen des SGB VIII nach Altglienicke, unter anderem über das Quartiersmanagement, Stadtentwicklung, Stadtplanung, Integration etc.?
  5. Wo befinden sich die einzelnen Einrichtungen und Projekte für Kinder und Jugendliche in der Bezirksregion Altglienicke und mit welchen Zielgruppen arbeiten diese jeweils?
  6. Sind die selbstorganisierten Jugendlichen "Querdenker" noch in Altglienicke aktiv?

    Die kommunale Jugendfreizeiteinrichtung - ehemals Standort Adlershof wurde Ende der 90er Jahre gemeinsam mit der Medienetage (WeTek) nach Altglienicke in die Ortolfstraße verlegt. Im Rahmen des Maßnahmeplans zur finanziellen Konsolidierung und Neustrukturierung der Projekte von Jugendarbeit und Jugendsozialarbeit vom März 2012 wurde das Projekt Jugendcontainer von Outreach aus der Ortolfstre 162/167 zu Gunsten des Kitaausbaus und des Aufbaus eines Familienzentrums von JAO in das Bürgerhaus verlegt und die Stellen des kommunalen Trägers wurden dort bis auf eine Personalstelle abgebaut. Auch in der Medienetage musste im Rahmen des Maßnahmeplans Personal abgebaut werden. Unterdessen wurde auf Grund besonderer Bedarfe vor Ort das Personal der kommunalen Jugendfreizeiteinrichtung wieder erheblich aufgestockt, auch die Medienetage arbeitet, trotz räumlicher Verkleinerung, wieder mit 1,5 Personen. So arbeiten nun drei unterschiedliche Träger / Projekte nach SGB VIII unter einem Dach, daraus resultieren meine Fragen: 
     
  7. Gibt es ein gemeinsames Hauskonzept der drei Einrichtungen / Projekte nach § 11 und 13.1 des SGB VIII in der Ortolfstraße184 und, wenn ja, was beinhaltet dieses?
  8. Wie teilen sich die kommunale Jugendfreizeiteinrichtung Base24, Outreach und Medienetage auf, wer sind die jeweilige Zielgruppe und wie sind die Öffnungszeiten der einzelnen Angebote?
  9. Hat sich die Wirkung der Arbeit für Kinder und Jugendliche und die Erreichung der jeweiligen Zielgruppen aus Sicht der Verwaltung nach der Verstärkung des Personals verbessert?
  10. Wie erklärt sich die Verwaltung des Jugendamtes die hohe Fluktuation des Personals in der kommunalen Jugendfreizeiteinrichtung im Bürgerhaus Altglienicke?
  11. Welcher Fachbereich hat die Hausleitung des Bürgerhaus Altglienicke unter sich?

gestellt am 26.05.2020

von Karin Kant

Das Bezirksamt antwortet am 15.06.2020

Wie viele Kinder und Jugendliche zwischen 9 und 27 Jahren leben in der Bezirksregion Altglienicke?

Mit Stand vom 31.12.19 leben 4.860 Kinder und Jugendliche im Alter von 9 bis 27 Jahren in der Region Altglienicke.

Welche Einrichtungen, Projekte nach § 11, 13.1 und § 16 des SGB VIII sind durch den Bezirk, das Land Berlin und / oder weitere Zuwendungsgeber in Altglienicke für Kinder, Jugendliche und Familien tätig?

In Altglienicke sind folgende Projekte/Träger gem. §§ 11, 13.1 und 16 SGB VIII tätig:

§ 11 SGB VIII

  • WeTek Berlin gGmbH  - Medienetage im Bürgerhaus/Jugendfreizeiteinrichtung Base 24
  • Grenzkultur gGmbH  - Cabuwazi
  • FiPP e. V.  Abenteuerspielplatz und Kinderbauernhof / Jugendfreizeiteinrichtung Fairness

§ 13 SGB VIII

  • Outreach gGmbH - im Bürgerhaus/ Jugendfreizeiteinrichtung Base 24

§ 16 SGB VIII

  • Offensiv 91 e.V. – Familienbildung
  • Hilfe für Jungs e.V. – Prävention und Beratung bei sexualisierter Gewalt an Jungen

Wie sind die einzelnen Einrichtungen und Projekte finanziell und personell durch den Bezirk (inklusive FUA, Sofortmaßnahmen Integration etc.), durch das Land Berlin und / oder andere Zuwendungsgeber ausgestattet?

Alle Refinanzierungen siehe Anlage zur SchA VIII/1181

Welche weiteren Förderungen, die auf Kinder, Jugendliche und Familien abzielen, fließen außerhalb von Förderungen im Rahmen des SGB VIII nach Altglienicke, unter anderem über das Quartiersmanagement, Stadtentwicklung, Stadtplanung, Integration etc.?

Im Rahmen des Quartiersmanagements und BENN Kosmosviertel sowie des Städtebauförderprogramms „Investitionspakt Soziale Integration im Quartier“ wurden und werden auch Projekte mit der Zielgruppe Kinder, Jugendliche und Familien unterstützt. Dazu zählen:

1. Aus dem Baufonds Soziale Stadt

  • Die Qualifizierung der Grundschule am Pegasuseck
  • Sanierung und Qualifizierung Kita Sonnenschein

2. Aus dem Projektfonds (aktuelle Projekte)

„Prävention im Bereich Drogen & Sucht“ – Beratung, Unterstützung und Fortbildung für Fachkräfte in Einrichtungen für Kinder, Jugendliche und Familien (Träger: vista GmbH; Zeitraum: 2019-2020; Fördermittel: 20.000 €)

3. Aus dem Projektfonds (abgeschlossene Projekte)

  • „Infopoint Alleinerziehende“ – Beratung und Unterstützung für Alleinerziehende Mütter (Träger: Gleichstellungsbeauftragte, Umsetzung: Offensiv 91 e.V.; Zeitraum 2017-2018; Fördermittel: 50.000€); seitdem Weiterführung über bezirkliche Mittel
  • „Connecting People“ – integratives Hochseilprojekt (insbesondere für Anschaffungen) (Grenzkultur gGmbH; 2017; 50.000 €)
  • „Kosmos in Bewegung“ – frühkindliche Bewegungsförderung (insbesondere für Anschaffungen) (CJD Berlin-Brandenburg; 2017; 30.000€)
  • „Umweltbildung – Stadtkinder erleben Naturkreisläufe“ – Bewegungs- und Ernährungsangebote (insbesondere für Anschaffungen und bauliche Maßnahmen) (FiPP e.V., 2017; 40.000 €)
  • „Winterfestmachung und Vorbereitung Neubau ASP Waslala (Fipp e.V.; 2016; 50.000 €)

4. Aus Mitteln des BENN-Verfahrens und des Aktionsfonds des Quartiersmanagements Kosmosviertel wurden kleinere Maßnahmen der Einrichtungen vor Ort unterstützt, vor allem mit Sachmitteln (i.d.R. bis max. 1.500 €) und kleineren Workshop-Reihen.

5. Aus dem Investitionspakt Soziale Integration im Quartier wurde der Ersatzneubau des Hauptgebäudes Abenteuerspielplatz Waslala gefördert (990.100 €).

6. Ebenso aus dem Investitionspakt Soziale Integration im Quartier wurde und wird die bauliche Qualifizierung des Kinder- und Jugendzirkus Cabuwazi gefördert (1.Bauabschnitt Ersatzneubau Trainingskomplex 1,742 Mio. €, 2. Bauabschnitt Neubau Röhnradhalle und Begegnungsstätte 2,19 Mio.€).

Darüber hinaus wird der zentrale Grünzug über das Städtebauförderprogramm „Zukunft Stadtgrün“ in den nächsten Jahren baulich qualifiziert. Auch hier wurden die Bedürfnisse von Kindern, Jugendlichen und Familien in einem auf die Zielgruppe ausgerichteten Beteiligungsworkshop in den Blick genommen.

Wo befinden sich die einzelnen Einrichtungen und Projekte für Kinder und Jugendliche in der Bezirksregion Altglienicke und mit welchen Zielgruppen arbeiten diese jeweils?

Anlage zur SchA VIII/1181

Sind die selbstorganisierten Jugendlichen "Querdenker" noch in Altglienicke aktiv?

Ja, die Querdenker sind noch aktiv.

Gibt es ein gemeinsames Hauskonzept der drei Einrichtungen / Projekte nach § 11 und 13.1 des SGB VIII in der Ortolfstraße184 und, wenn ja, was beinhaltet dieses?

siehe Anlage Konzept

Wie teilen sich die kommunale Jugendfreizeiteinrichtung Base24, Outreach und Medienetage auf, wer sind die jeweilige Zielgruppe und wie sind die Öffnungszeiten der einzelnen Angebote?

Siehe Konzept bzw.

  • WeTeK: Medienetage, Zielgruppe 9 bis 21 Jahre
  • Base 24 mit dem Kinderclub: Zielgruppe 9 bis 13 Jahre, Jugendbereich: 14 bis 21 Jahre
  • Outreach: Zielgruppe 14 bis 21 Jahre

Öffnungszeiten im Normalbetrieb 14 bis 18 Uhr für die 9 bis 13Jährigen, 15 bis 21 Uhr für die 14 bis 21Jährigen

Hat sich die Wirkung der Arbeit für Kinder und Jugendliche und die Erreichung der jeweiligen Zielgruppen aus Sicht der Verwaltung nach der Verstärkung des Personals verbessert?

Bei kurzzeitiger 100%iger Stellenbesetzung aller 3 Träger, hat sich dies positiv auf die pädagogische und strukturelle Arbeit ausgewirkt.

Wie erklärt sich die Verwaltung des Jugendamtes die hohe Fluktuation des Personals in der kommunalen Jugendfreizeiteinrichtung im Bürgerhaus Altglienicke?

Die hohe Fluktuation des Personals in den kommunalen Jugendfreizeiteinrichtungen hat einerseits persönliche Gründe (Wunsch nach beruflicher Veränderung, Fahrweg, Anpassung der Arbeitszeit). Andererseits führen auch die Schwierigkeiten, in der Trägergemeinschaft zu einem gemeinsamen kongruenten pädagogischen Handeln zu gelangen, zu Personalwechseln.

Welcher Fachbereich hat die Hausleitung des Bürgerhaus Altglienicke unter sich?

Frau Gicir leitet das Base 24.
Es gibt keine Hausleitung des gesamten Hauses, sondern ein Steuerungsgremium der beteiligten Ämter. Im Fachbereich FM wurde eine Hausmeister/-technikerstelle eingerichtet.

Die Anlage und das Konzept können hier nachgelesen werden.

Schriftliche Anfrage - SchA VIII/1181


Den aktuellen Stand der Anträge und Anfragen sowie weitere Informationen rund um die Bezirksverordnetenversammlung können Sie im bezirklichen Informationsystem Allris abfragen.

Kontakt:

Rathaus Treptow
Raum 205
Neue Krugallee 4,
12435 Berlin

Telefon: 030 533 76 07
Fax: 030 58 60 07 20
E-Mail: mail@linksfraktion-tk.de

Sprechstunden:

Aufgrund der aktuellen Situation bleibt unser Büro geschlossen. Wir sind aber weiterhin telefonisch oder online erreichbar. 

Montag: 15 - 18 Uhr
Dienstag: 12 - 17 Uhr
Donnerstag: 15 - 18 Uhr