Ökologisch und sozial Stadt entwickeln

Treptow-Köpenick verändert sich. Neue Logistikzentren entstehen, der Flughafen wird für mehr Verkehr am Boden und in der Luft sorgen, junge Familien und Studierende ziehen her und gleichzeitig leben sehr viele alte Menschen hier. Stadtplanung muss auf diese Rahmenbedingungen eingehen.

 

Alles zum ThemaAnträgeAnfragen

Antrag, interfraktionell mit SPD und B'90Grüne Die Bezirksverordnetenversammlung Treptow-Köpenick von Berlin möge beschließen: Dem Bezirksamt wird empfohlen, sich bei den zuständigen Stellen dafür einzusetzen, dass die Bezirke, in denen in Zukunft Windenergieanlagen geplant und gebaut werden, an den Erlösen beteiligt und damit unmittelbar davon… Weiterlesen

Antrag, interfraktionell mit SPD Die Bezirksverordnetenversammlung Treptow-Köpenick von Berlin möge beschließen: Das Bezirksamt wird ersucht, einen sicheren Weg in die Königsheide vom Königsheideweg zu ermöglichen. Dazu sind bauliche Maßnahmen zu prüfen und zeitnah umzusetzen. Begründung: Die Zuwegung vom Königsheideweg, neben der Busstation… Weiterlesen

Bild: Treffen mit Anwohner:innen und der KungerKiezInitiative vor Ort Um den Schmollerplatz in Alt-Treptow existieren in den 1960er und 1970er Jahren gewachsene genossenschaftliche Wohnstrukturen, in denen viele der heutigen Anwohner:innen bereits seit Jahrzehnten wohnen. In den vergangenen Jahren fanden um den Platz Änderungen in den Strukturen… Weiterlesen

Das geplante „Schneller-Bauen-Gesetz“ verfehlt nach aktuellem Stand die Lösung der Probleme, die dem Bezirksamt bei der Stadtentwicklung am meisten im Weg stehen, das geht aus einem Schreiben des Amtes auf Nachfrage von Uwe Doering, Sprecher für Stadtentwicklung der Fraktion Die Linke hervor. Das neue Gesetz soll Wohnungsbauvorhaben beschleunigen,… Weiterlesen

Das Mietshaus in der Karl-Kunger-Straße 7 sollte 2022 zwangsversteigert werden, Spekulation und Mietpreissteigerung drohten. Durch Einsatz der Mieter:innen und zahlreichen Spenden konnte im Januar 2024 die Genossenschaft am Osteeplatz das Haus kaufen. Nun sind die etwa 40 Mietparteien vor weiteren willkürlichen, profitorientierten Mieterhöhungen… Weiterlesen

In einem Antrag an die BVV hat die ­Fraktion Die Linke interfraktionell mit B’90/Grüne das Bezirksamt ersucht, zukünftig für bezirkliche Feste Alternativen zu Feuerwerken wie Laser- und Drohnen-Shows zu etablieren. Feuerwerke sind schön anzusehen, aber haben viele negative Auswirkungen. Wild- und Haustiere werden durch lautes Feuerwerk erschreckt… Weiterlesen

Bild: Aus dem Konzept zur Gestaltung am Bahnhof Schöneweide Das Interesse war groß! Gut, dass es möglich war, per Zoom-Schaltung diese Veranstaltung zu verfolgen. Den Hauptteil hatte das Büro „Planwerk“ zu bestreiten, das gemeinsam vom Bezirksamt und der DB mit der Erarbeitung und Abstimmung eines Freiraumkonzeptes für die… Weiterlesen

Schriftliche Anfrage Drucksache Nr. IX/0670 vom 17.01.2024 des Bezirksverordneten Uwe Doering – DIE LINKE. Ich frage das Bezirksamt: 1. Wie war das Bezirksamt bisher in die Potenzialflächenanalyse "Windenergienutzung in Berlin" vom 09. Januar 2024 oder andere Vorbereitungen zur Thematik eingebunden? 2. Kann das Bezirksamt gewährleisten, dass… Weiterlesen

Antrag, interfraktionell mit B'90/Grüne Die Bezirksverordnetenversammlung Treptow-Köpenick von Berlin möge beschließen: Das Bezirksamt wird ersucht, zukünftig für bezirkliche Feste Alternativen zu Feuerwerken wie Laser- und Drohnen-Shows zu etablieren. Begründung: Feuerwerke sind nicht mehr zeitgemäß. Das laute und farbenfrohe Spektakel stört… Weiterlesen

Antrag, interfraktionell mit SPD und B'90/Grüne Die Bezirksverordnetenversammlung Treptow-Köpenick von Berlin möge beschließen: Dem Bezirksamt wird empfohlen, sich beim Senat dafür einzusetzen, dass flächendeckend Mietpreisüberhöhungen verfolgt und geahndet werden können. Dazu sollte ein berlinweit einheitliches Musterverfahren für eine… Weiterlesen